Menü-Icon
  • Schnellauswahl
  • Team

Wohnstätte Haus Schleiden

Prinz, ne Wohnung muss ich haben am Hähnchen 36

(Silvia H.)

Das Haus Schleiden wurde 1986 eröffnet und bietet 48 erwachsenen Menschen mit geistiger Behinderung und zusätzlichen Mehrfachbehinderungen oder auch besonderen Verhaltensauffälligkeiten ein Zuhause in familiärer Atmosphäre. Alle Bewohner haben die Möglichkeit, ihre eigenen vier Wände nach ihren Vorstellungen zu gestalten und einzurichten.
Jeder Einzelne wird unter Berücksichtigung seiner Individualität betreut und gefördert. Für die Menschen, die auf Grund ihres sehr hohen Unterstützungs- und Integrationsbedarfes keine WfBM (Werkstatt für Menschen mit Behinderung) besuchen können, wird im Rahmen der Tagesstruktur eine individuelle heilpädagogische Betreuung und Förderung angeboten. Ziel ist es hierbei, die Fähigkeiten zu erhalten und weitere Kompetenzen aufzubauen, um so die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu fördern.


Das Haus hat für die tagesstrukturierenden Maßnahmen vielfältig gestaltete Räumlichkeiten. Im Rahmen dessen, werden beispielsweise ein Musikangebot, ein Bewegungsangebot, Handarbeiten, kreatives Gestalten oder Übungen zur Körperwahrnehmung angeboten. Ziel dieser Förderangebote ist nach Möglichkeit die Wiedereingliederung in eine WfBM. Darüber hinaus werden viele außerhäusliche Aktivitäten unternommen, wie zum Beispiel Ausflüge in den Wildpark, Grillhüttenbesuche oder auch Ferienfreizeiten (5-7 Tage).


Die medizinische Betreuung und Versorgung erfolgt regelmäßig durch Haus- und Fachärzte. In Bedarfsfällen sichert die direkte Nachbarschaft zum Antonius Krankenhaus in Schleiden die medizinische Versorgung unserer Bewohner.

Kontakt

Wohnstätte Schleiden
Direkt neben dem Antonius Krankenhaus
Am Hähnchen 36
53937 Schleiden
Tel.: 02445 95220

oder Verwaltung Lebenshilfe HPZ
Tel.: 02425 709-100

Günter Neyses Günter Neyses Einrichtungsleitung Wohnstätte Schleiden Tel.: 02445 9522-0